Pressemeldung NMUH, 21.03.2016

Auftrag für Ephesoft im Krankenhaus NMUH in England: Über 1 Mio. Patientenakten sollen digitalisiert werden

 

Eins der größten Krankenhäuser Londons startet den Live-Betrieb der Dokumenten-Erfassung Ephesoft Transact. Die Software hilft dabei, sämtliche Dokumente elektronisch verfügbar zu machen.

 

Braunfels 21. März 2016 – Seit heute nutzt das North Middlesex University Hospital (NMUH), eines der größten Londoner Krankenhäuser, eine neue Dokumenten-Management-Lösung. Sie besteht aus der Capture-Plattform Ephesoft Transact dar, mit der alle internen und externen Dokumente im klinischen Umfeld erfasst werden, und dem auf das Gesundheitswesen spezialisierte Archiv-System Fortrus Unity. Die neue DMS-Lösung ist integraler Bestandteil der bereits bestehenden IT-Systeme des englischen NMUH.
Das Projekt zur durchgängigen Digitalisierung von Dokumenten begann im Bereich der Kinder- und Jugendmedizin und ermöglicht einen komfortablen Zugriff für das Personal. Die digitale Patientenakte ist Teil einer umfassenden Strategie des Klinikverbundes NHS (National Health Service), zu der auch das NMUH gehört, bis 2017 durchgängig digital zu arbeiten.

 

Einfache Integration unterstützt die Digitalisierung

„Mit dem Start des Live-Betriebs zeigt sich, wie wichtig Ephesoft ist. Wir profitieren durch intelligente Ansätze, unsere papierlastigen Prozesse umzustellen auf digitale Arbeitsweise. Das wird uns bei dem Wandel zum „Digital Care Campus“ helfen“, sagt Musadiq Subar, IT Programme Manager und IT-Architekt im klinischen Umfeld an der NMUH.
„Wir freuen uns, für diesen wichtigen Bereich ausgewählt worden zu sein und damit den digitalen Zugang zu Patienteninformationen zu ermöglichen“, so Ian Pope, Vice President Sales in England (UK). „Unsere offene Architektur erlaubt die einfache Integration in sowohl bestehende wie auch künftige IT-Systeme in der Gesundheitsbranche.
(2.300 Anschläge Fließtext)

 

Foto: Fotolia, lizenziert für Ephesoft GmbH